Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt. Mit mehr als 10 Mio. Versicherungsnehmern gehört sie zweifellos zu den gefragtesten Versicherungen in Deutschland. Doch was bedeutet es eine passende Versicherung zu finden? Und wie findet man die passende Versicherung, die alle Bereiche gleichermaßen abgdeckt? Diese Frage ist nicht sonderlich leicht zu beantworten. Bei einer so komplexen Versicherung wie der Berufsunfähigkeitsversicherung ist es nahezu unmöglich eine pauschale Auskunft zu erteilen.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung viele unterschiedliche Vorteile bietet. Angefangen bei der Absicherung für die Berufsunfähigkeit bis hin zum abstrakten Verweis gibt es jede Menge unterschiedliche Gründe weshalb man eine BU abschließen sollte. Doch auch hier ist vor allem Experten-Wissen gefragt: Wer es nicht allein schafft, sollte sich von einem Vermittler beraten lassen. Wer sich hier beraten lässt ist ganz klar im Vorteil.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist in erster Linie an der staatlichen Absicherung angelehnt. Da die staatliche Berufsunfähigkeitsversicherung in den letzten Jahren abgeschafft wurde, ist die private BU verstärkt in den Fokus gerückt. Das kann man insbesondere an der großen Masse an Angeboten erkennen, die jedes Jahr von den Unternehmen herausgegeben werden. Daher kann aber auch gesagt werden, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung vor allem auch langlebig ist. Doch wie unterscheidet sich die private BU von einer staatlichen BU? Und wenn ich noch Anspruch auf eine staatliche BU habe, sollte ich trotzdem auf die private BU setzen?

Die staatliche Berufsunfähigkeitsversicherung wurde vor einigen Jahren entgültig abgeschafft. Diejenigen, die nach dem 1. Januar 1962 geboren wurden, haben keinen Anspruch auf einen staatlichen Schutz, sollten sie berufsunfähig werden. Darüber hinaus kann aber auch gesagt werden, dass viele anderen Versicherungen nur dann effektiv sein können, wenn sie auch wirklich einen Schutz bieten. Davon konnte in der Vergangenheit im Zusammenhang mit der staatlichen Berufsunfähigkeitsversicherung wohl kaum die Rede sein – im Gegenteil: Die meisten Menschen profitieren nicht gerade von der BU, insbesondere dann nicht, wenn sie diesen Schutz dringend in Anspruch nehmen müssen.

In den meisten Fällen erhalten Arbeitnehmer keine Leistung von ihrer staatlichen Berufsunfähigkeitsversicherung. Dies liegt in erster Linie an der Tatsache, dass die meisten Kunden auf andere Tätigkeiten verwiesen werden. Wenn der Maurer nicht mehr in der Lage ist Ziegelsteine zu schleppen, dann wird ihm ein Job als Pförtner in einem großen Unternehmen wohl kaum schaden. Diese psychische und phsysische Belastung war immer ein großer Makel der Berufsunfähigkeitsversicherung. Kein Wunder,  denn besonders praktisch ist es nicht, auf die Rente zu verzichten und stattdessen in einer völlig fremden Branche zu arbeiten.

Dieser Makel wurde in der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung beseitigt. Natürlich können viele Versicherungsnehmer die Leistungen aus ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung herausnehmen. Das ist jedoch keineswegs empfohlen, denn in den meisten Fällen haben es Kunden hier mit größeren Problemen zu tun, gerade dann wenn sie Berufsunfähigkeit anmelden müssen. Für einen Mehrbetrag verzichten Versicherer auf den ungeliebten abstrakten Verweis und gewähren dem Versicherungsnehmer eine solide Absicherung für einen geringen Mehrbetrag. Dadurch verzichtet der Versicherer während der Vertragslaufzeit auf den abstrakten Verweis.

Das ist im Grunde auch ein starkes Argument, das für die private Berufsunfähigkeitsversicherung spricht. Im Gegensatz zur staatlichen BU erhalten Kunden nämlich eine besonders starke Leistung, auf die sie sich auch im Schadensfall verlassen können. Doch wie findet sich nun die beste Berufsunfähigkeitsversicherung?

Diese Frage lässt sich meist ohne Probleme beantworten. In der Regel können Kunden auf die Leistungen der einzelnen Anbieter zurückgreifen und erhalten dabei eine Reihe von Vorteilen. In vielen Fällen können Kunden aber auch die einzelnen Angebote vergleichen und erhalten in der Regel eine Auflistung aller in Frage kommenden Versicherer. Alle Anbieter ermöglichen dem Kunden viele Vorteile, doch insbesondere wenn es darum geht auf den abstrakten Verweis zu verzichten, haben sich die traditionellen Versicherer in den letzten Jahren als stärker erwiesen.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit sich von einem privaten Anbieter beraten zu lassen. Der Vertreter gibt dem Versicherungsnehmer eine ganze Reihe von Tipps mit an die Hand. Dadurch hat der Kunde einen sicheren und wertvollen Schutz, der sich nicht nur kurzfristig sondern auch langfristig bezahlt macht. Darüber hinaus kann aber auch gesagt werden, dass dieser Schutz nur dann stark sein kann, wenn er mit den Bedürfnissen des Versicherungsnehmers abgestimmt ist.

Grundsätzlich gibt es neben dem Verzicht auf den abstrakten Verweis auch anderen Kriterien, die eine gelungene Berufsunfähigkeitsversicherung ausmachen. Zu den wichtigsten Kriterien gehört in erster Linie der Grad der Berufsunfähigkeitsversicherung. Eine gute BU gewährt dem Versicherungsnehmer bereits ab einer Berufsunfähigkeit von 50% die volle Leistung. Darüber hinaus sollte die Leistung über den kompletten Zeitraum ausbezahlt werden. Das bedeutet, auch wenn die Berufsunfähigkeit erst einige Monate später festgestellt wird, ist es wichtig, dass der Anbieter die Leistungen über die gesamte Laufzeit bezahlt.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit eine Berufsunfähigkeitsversicherung im Internet abzuschließen. Sowohl im Internet als auch offline ist es besonders wichtig, dass der Kunde die Gesundheitsfragen korrekt beantwortet. Das gilt insbesondere für diejenigen, die in den letzten Jahren öfter beim Arzt waren. Die nicht korrekte Beantwortung einer Gesundheitsfrage führt in der Regel zum Ausschluss aus der Versicherungsgemeinschaft und zu einer Kündigung des Versicherungsvertrages. Der Kunde sollte es hier nicht drauf ankommen lassen und stattdessen auf eine Versicherung setzen, die stark ist aber trotzdem ein sicheres Gefühl vermittelt.

Im Internet gibt es die verschiedensten Info- und Vergleichsseiten. Bei einem Vergleich können Kunden die Berufsunfähigkeitsversicherung auf Herz und Nieren überprüfen. Der Vergleich bietet dem Kunden die Möglichkeit einzelne Versciherungen nicht nur zu vergleichen sondern auch Informationen über mögliche Testsiege und andere Erfolge einzuholen. Dadurch haben Kunden in erster Linie einen entspannten Überblick und können sich trotzdem noch über einzelne Versicherung informieren. Gerade deshalb lohnt es sich auch hier einzelne Versicherungen im Blick zu behalten und gerade hier auf die passende Versicherung zu achten.

Insgesamt lässt sich also sagen, dass sich ein Vergleich lohnt. Gerade in der Berufsunfähigkeitsversicherung, die von ihrem Verzicht auf den abstrakten Verweis profitiert, gibt es eigentlich kein stärkeres Argument als der Vergleich. In vielen Fällen haben Kunden die Möglichkeit aktuelle Testresultate durchzulesen und hier vor allem auch auf die einzelnen Details zu achten.